Willkommen
Diagnose+Therapie
Aktuelles
       

Entgiftung über den Einsatz von Honig

 

         
 

Entgiftungsmassage mit Honig

„Laßt Eure Heilmittel Nahrungsmittel, Eure Nahrungsmittel Heilmittel sein.“
Hypokrates, griechischer Arzt, um 460 bis 377 v. Chr.

Mit einer speziellen Technik massiere ich den warmen Honig in die Haut des Rückens. Denn dort präsentieren sich bestimmte Areale als sogenannte Headsche Zonen, die bestimmten Organen zugeordnet sind und durch Nervenbahnen reflektorisch miteinander in Verbindung stehen.

Das bewirkt die Entgiftungsmassage

Die Entgiftungsmassage wirkt durch eine gesundheitsfördernde Mixtur aus „Pumptechnik“ und den vielfältigen Inhaltsstoffen des Honigs tief in die Hautschichten. Ziel ist es, die schädigenden Stoffe an die Oberfläche zu fördern, damit sie an den Honig abgegeben werden können. Entsteht eine kaugummiähnliche Masse, so gibt sowohl die Optik als auch die segmentale Lokalisierung Aufschluss über bestimmte Erkrankungen.

Auch auf seelische Konflikte kann positiv Einfluss genommen werden. Aufgestaute Spannungen, die sich oft in Muskelverspannungen äußern, können sich als Störzonen in Form von Verhärtungen auf dem Rücken repräsentieren und gelöst werden.

Die Entgiftungsmassage wende ich an bei

• Stress
• Nervösen Störungen
• Schwächezuständen
• Chronischem Müdigkeitssyndrom
• Rheumatischen Erkrankungen der Muskeln und Gelenke
• Allergien
• Chronischem Schnupfen und Nasennebenhöhlenerkrankungen
• Kopfschmerzen
• Einschlaf- und Durchschlafproblemen
• Nachlassen der Vitalität und Leistungsfähigkeit
• Leberleiden
• Nierenschwäche
• Funktionsstörungen der Bauchspeicheldrüse
• …und mehr

 

 

 

 

Dunkelfeldvitalblutuntersuchung
Blutanalyse durch Bioscan
Eigenbluttherapie
Entgiftung und Ausleitung
Baunscheidtieren
Entgiftung über den Einsatz von Honig
Infusionen
Neue Punktuelle Schmerz- / Organtherapie
Darmsanierung
Ernährungsberatung, -check, -coaching
Hormonberatung
Taping