Willkommen
Diagnose+Therapie
Aktuelles
       

Eigenbluttherapie

 

         
 

Wie eigenes Blut das Immunsystem stärkt

Blut erfüllt eine Vielzahl von Aufgaben. Elementar ist der Sauerstofftransport.
Es ist aber auch Informationsträger bzw. -speicher im Sinne durchlebter Erkrankungen. Überstandene Infektionen verbleiben durch Resttoxine als „Erinnerung„ im Blut. Dies betrifft auch Stoffwechselablagerungen sowie spezifische Antikörper.

Das bewirkt das eigene Blut

Das Blut wird entnommen, in der Regel mit homöopathischen Mitteln versetzt und zurückinjiziert. Durch den kurzen Aufenthalt außerhalb des Körpers hat sich das Blut verändert, wird nicht mehr als körpereigen sondern als Fremdkörper registriert. Dieser Reiz steigert die Abwehrlage und führt zu einer Stärkung des Immunsystems.

Die Eigenbluttherapie wende ich an bei

• Hauterkrankungen (Ekzeme, Akne, Mykosen etc.)
• Allergien
• Migräne
• Chronischen Schmerzzuständen
• Arthrose
• Arthritis
• Depressiven Zuständen, insbesondere während der Wechseljahre
• Infekte
• Leber / Nierenleiden
• Schlafstörungen
• …und mehr

 

 

 

 

Dunkelfeldvitalblutuntersuchung
Blutanalyse durch Bioscan
Eigenbluttherapie
Entgiftung und Ausleitung
Baunscheidtieren
Entgiftung über den Einsatz von Honig
Infusionen
Neue Punktuelle Schmerz- / Organtherapie
Darmsanierung
Ernährungsberatung, - check
Hormonberatung
Taping