Willkommen
Diagnose+Therapie
Aktuelles
       

Baunscheidtieren

 

         
 

Schädliche Stoffe über die Haut ausleiten

„Wo die Natur einen Schmerz erzeugt, dort will sie schädliche Stoffe anhäufen und ausleeren. Wo sie dieses nicht fertig bringt, dort mache man ein Loch in die Haut und lasse die schädlichen Stoffe raus.“ (Paracelsus 1493-1541)

Diese Methode entwickelte Carl Baunscheidt 1848 als Medizinaltechniker weiter und setzte sie als den so genannten „Lebenswecker“ um. Damit hat er sozusagen die Akupunktur des Westens eingeführt.

Das passiert beim Baunscheidtieren

Mit einem Medizinalgerät wird die Haut behandelt und anschließend mit einem Spezialöl eingerieben. Durchblutung und Lymphfluss werden stark angeregt. Dabei rötet sich die Haut und wird angenehm warm. Schadstoffe können ausgeleitet werden. Gleichzeitig wird das Abwehrsystem aktiviert.

Baunscheidtieren wende ich an bei

• Muskelverspannungen
• Arthrose / Arthritis
• Gicht
• Karpaltunnelsyndrom
• Schmerzzuständen
• Kopfschmerzen / Migräne,
• Neuralgien, Myalgien
• Funktionellen Magen- und Darmbeschwerden
• Wirbelsäulenbeschwerden
• Niedergeschlagenheit und seelischer Erschöpfung
• Erkrankungen der Gallenblase/Gallenwege
• Abwehrschwäche und erhöhter Infektanfälligkeit
• Akuten und chronischen Entzündungen (z.B. Harnwegsinfekt)
• …und mehr

 

 

 

 

Dunkelfeldvitalblutuntersuchung
Blutanalyse durch Bioscan
Eigenbluttherapie
Entgiftung und Ausleitung
Baunscheidtieren
Entgiftung über den Einsatz von Honig
Infusionen
Neue Punktuelle Schmerz- / Organtherapie
Darmsanierung
Ernährungsberatung, - check
Hormonberatung
Taping